Jesaja

Jesaja, mein Lütt-Jaja! Was für ein Wirbelwind! Ein "schwieriger" kleiner Kater, den ich als Kitten aus einem schlechten Zuhause holen konnte und der im August 2019 bei uns eingezogen ist. Für "Papa Pieps" (Helios) was das eine ganz schöne Herausforderung! Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben... Nun, die beiden sind Freunde geworden! Eine Herausforderung ist Jaja allerdings geblieben, für Pieps und für mich: Hummeln im Hintern und nur Unfug im Kopf! Und dabei ist er so unglaublich niedlich und anhänglich und auch lieb. Einen kleinen Knacks in der Seele hat er von seiner Kittenzeit behalten: Er mag partout nicht alleine sein, also: ohne mich, auch wenn Pieps ja da ist. Zwar arrangiert er sich, aber blöd finden tut er es jedes Mal, wenn ich gehe, auch wenn ich nur die Post reinhole! Tja, aber so ist er eben... Ich habe ihn unglaublich lieb gewonnen -- nicht zuletzt weil er so ein verrückter Spinner ist! Dabei wollte ich nach Emilio eigentlich nie wieder einen blauen Kater haben! Aber was sollte ich machen? Der Kleine, der dabei meinem unvergessenen Emilio in Typ und Habitus unglaublich ähnlich war und ist (wenn auch nicht im Wesen, denn einen Gentleman kann man Jaja nicht nennen!), brauchte schlichtweg meine Hilfe. So kam er also in Piepers und mein Leben...